Donnerstag, 24. November 2016

[Konzert] Revolverheld - MTV Unplugged in drei Akten


Band: Revolverheld
TourMTV Unplugged in drei Akten
Ort: Koblenz
Datum: 23.11.2016
Vorband: Julian le Play
Uhrzeit der Vorband: 20 Uhr
Uhrzeit Revolverheld: 21 Uhr
Ende: 23 Uhr

Aufmachung der Show:
 
Es gab zwei Bühnen, sodass man sich nicht sicher war, wo die Band gleich spielen würde. Wir sind zur großen Bühne geflitzt, was auch gut war, denn dort waren "Akt 2 und 3". Leider haben wir den ersten Teil nur schlecht sehen können, obwohl die kleine Bühne mitten im Publikum toll aussah. Und so mussten Revolverheld durch die Menge zur Bühne! Hautnah! Und auf dem Rückweg, also auf dem Weg zur großen Bühne, ist er genau vor mir vorbei!!! *kreisch* #Johannesriechtgut
Das MTV Unplugged war großartig, da alles auf der Bühne war, womit sie musiziert haben, zwischendurch wurden die Instrumente getauscht, damit die Lieder anders klingen und manche Instrumente wurden anders genutzt um z. B. einen Schall zu erzeugen. Großartige Idee!
 
Veranstaltung:

Die Conlog-Arena ist kein tolelr Veranstaltungsort: Es gab keine Lüftung, geschweige denn eine Klimaanlage, ein Wasser hat 3 € + 50 Cent Pfand gekostet, die Toiletten waren total überfüllt, genauso wie die Gaderobe und zum Anstellen, um in die Halle reinzukommen, war 5 Meter lang, dann kommen die Treppen und dann matschiger Weg. Blöd für alle die, die 30 Minuten im Dreck stehen mussten, gut für mich, da ich direkt am Eingang stand (Überdacht, falls es regnet).

zu Revolverheld:
 
 
Die Vorband: Julian le Play

Wikipedia
Song: Mein Anker
Song: Rollercoaster feat. Gestört aber Geil

Bewertung:

Nachdem einem die Vorband so nah kam (man hatte das Gefühl, sie singen nur für einen selbst) war ich sehr enttäuscht von Revolverheld... Der Sänger sang in die Luft, schaute immer grade aus und niemanden an. Zudem hat die Band so viel geredet, dass es einem so vor kam, als hätten die Jungs mehr geredet als gesungen. Zudem war es so heiß, dass Frauen regelmäßig umgekippt sind und die Sanitäter kommen mussten, was die Stimmung mega mäßig gedrückt hat.
Sie machen super Musik und der Sänger kann toll singen! Nur hat das Drumherum gefehlt... Schade...
 
Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten